LUZERN: «Donnschtig-Jass» kommt aus Zell

Es ist entschieden: Zell trägt den nächsten «Donnschtig-Jass» aus. Die Live-Sendung findet am 31. Juli statt.

Drucken
Teilen
Schiedsrichter Dani Müller und Moderator Roman Kilchsperger. (Bild: SRF / Paolo Foschini)

Schiedsrichter Dani Müller und Moderator Roman Kilchsperger. (Bild: SRF / Paolo Foschini)

Die Gemeinde Zell setzte sich am Donnerstag im Differenzler-Wettkampf im bündnerischen La Punt gegen Büron durch. Die Zeller Jasser (Dominic Hecht, Stefanie Grüter, Erika Steinmann und Toni Stöckli) hatten 66 Differenzpunkte auf dem Konto, die Büroner (Fabian Fischer, Thomas Fischer, Gaby Arnold, Urs Lötscher) 111. Übrigens: Die beiden Telefonjasser aus Zell und Büron sind ebenfalls ins Engadin mitgereist. Das SRF wollte bei der Live-Sendung damit die Gefahr eines Übertragungsfehlers ausschliessen.

Das OK von Zell erwartet bei der nächsten «Donnschtig-Jass»-Sendung am 31. Juli rund 2000 Gäste, welche die Sendung vor Ort verfolgen. Zwischen Kirche und Primarschulhaus wird eine riesige Bühne aufgebaut, in deren Zentrum das Zelt mit den Jassern zu stehen kommt. Gezeigt wird auch ein Ortsporträt von Zell, das in der nächsten Woche aufgezeichnet wird.

Schiedsrichter Dani Müller und Moderator Roman Kilchsperger. (Bild: SRF / Paolo Foschini)

Schiedsrichter Dani Müller und Moderator Roman Kilchsperger. (Bild: SRF / Paolo Foschini)

Am kommenden Donnerstag um 13 Uhr steht die Moderationsprobe auf dem Programm, die Proben zu den musikalischen Darbietungen finden um 14.30 Uhr statt. Die Hauptprobe ist auf 16.15 Uhr angesetzt. Die Livesendung mit Roman Kilchsperger beginnt dann um 20.05 Uhr in Zell.

Nebst Moderator Roman Kilchsperger, Schiedsrichter Dani Müller und Aussenreporter Reto Scherrer werden der Sänger Kunz mit einer Tanzgruppe «Schwedinnen», die Wiesenberger Jodler und als prominenter Gast Röbi Koller, Moderator von «Happy-Day», erwartet. Den «Donnschtig-Jass» verfolgen jeweils rund 500'000 Zuschauer am Fernsehen.

rem

Zell jubelt über den Sieg im bündnerischen La Punt. (Bild: Videostill SRF)

Zell jubelt über den Sieg im bündnerischen La Punt. (Bild: Videostill SRF)