LUZERN: Drei Unfälle im Luzerner Morgenverkehr

Der Verkehr auf den Autobahnen rund um Luzern staute sich am Montagmorgen. Grund waren drei Unfälle und viel Verkehr.

Drucken
Teilen
Stau auf der A14 (Symbolbild). (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Stau auf der A14 (Symbolbild). (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Auf der A14vor dem Tunnel Rathausen in Richtung Luzern geriet laut Angaben der Luzerner Polizei gegen 6.10 Uhr ein Autofahrer durch ein brüskes Bremsmanöver ins Schleudern und prallte in den Wildzaun. Eine Stunde später ereignete sich im Tunnel Spierauf der A2 in Richtung Luzern eine Auffahrkollision mit vier Autos. Und gegen 9.10 Uhr kam es bei der Zufahrt zur A14 in Gisikon zu einem Unfall zwischen zwei Autos. Die Einfahrt auf die Autobahn wurde durch die unfallbeteiligen Autos blockiert.

Die Unfälle führten auf den Zufahrtsachsen rund um Luzern zu Staus. Bei allen Verkehrsunfällen gab es gemäss Polizei-Communiqué Sachschaden an den Fahrzeugen und Strasseneinrichtungen. Verletzt wurde niemand.

pd/rem