LUZERN: Dresscodes für Lehrer? Das sagen Experten

Kreuzlinger Lehrer kleiden sich neu nach eigens definierten Vorschriften. Auch in Luzern wird das Stilbewusstsein gefördert.

Drucken
Teilen
Links richtiges, rechts falsches Outfit für Lehrer. (Bild: Philipp Schmidli)

Links richtiges, rechts falsches Outfit für Lehrer. (Bild: Philipp Schmidli)

Das geht bei Lehrern gar nicht: Spaghetti-Träger-Oberteile, zerschlissene Jeans, Finken in der Oberstufe. In Kreuzlingen TG haben sich Lehrer selber einen Dresscode auferlegt. Und auch im Kanton Luzern sind Kleiderregeln für Volksschullehrer ein Thema: Bereits in der Pädagogischen Hochschule werden die Studenten für die Wichtigkeit des Lehrerauftritts geschult.

Abgrenzung ist wichtig

Martin Huber, Präsident des Luzerner Schulleiterverbandes, hält Kleideregeln für eine taugliche Variante, solange sie von der Lehrerschaft selber initiiert werden. Von vorgesetzter Stelle verordnete Vorgaben lehnt Huber indes ab. «Wenn ein Schulleiter mit der Kleidung eines Lehrers nicht zufrieden ist, stellt ein persönliches Gespräch sicher die beste Lösung dar.» Für Stilberaterin Andrea Troxler, die selber als Primarlehrerin tätig war ist klar: «Modisch muss es immer eine Abgrenzung zwischen Lehrern und Schülern geben.»

Alexander von Däniken