Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN / EBIKON: Neues Ruderzentrum am Rotsee eröffnet

Das neue Ruderzentrum am Rotsee ist am Donnerstag offiziell eröffnet worden. Durch die Gesamterneuerung für insgesamt 16 Millionen Franken eignet sich die Naturarena Rotsee künftig wieder für grosse, internationale Ruderregatten.
Neubau des Ruderzentrums aus der Vogelperspektive. (Bild Philipp Schmidli)

Neubau des Ruderzentrums aus der Vogelperspektive. (Bild Philipp Schmidli)

Der Neubau aus der Vogelperspektive. (Bild: Philipp Schmidli)
Naturarena-Präsident Felix Howald, Spitzenruderer Mario Gyr und Naturarena-Geschäftsführer Cédric Habermacher (von links) sind begeistert (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)
Das neue Ruderzentrum bei der Rotseewiese. (Bild: Valentin Jeck)
Als Skulptur gestalteter Treppenaufgang. (Bild: Valentin Jeck)
Boothalle. (Bild: Valentin Jeck)
Als Skulptur gestalteter Treppenaufgang. (Bild: Valentin Jeck)
Sponsorenwand (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)
Entrée des neuen Ruderzentrums. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Zimmer im Obergeschoss. (Bild: Valentin Jeck)
Seitliche Fassade. (Bild: Valentin Jeck)
Als Skulptur gestalteter Treppenaufgang. (Bild: Valentin Jeck)
Pfarrer Franz Zemp segnet das neue Runderzentrum. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)
Naturarena-Präsident Felix Howald, Urs Fankhauser (Delegierter des Schweizerischen Ruderverbandes), Hansruedi Berchtold (Dipl. Ing. ETH), Heinz Schaller (Vertreter Stiftung Ruderzentrum), René Fischer (Präsident Stiftung Ruderzentrum), Geschäftsführer Cédric Habermacher und Urs Hunkeler, Vizepräsident und Delegierter Regattaverein Luzern (von links) vor dem neuen Ruderzentrum. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)
Als Skulptur gestalteter Treppenaufgang. (Bild: Valentin Jeck)
Frontansicht des Ruderzentrums. (Bild: Valentin Jeck)
16 Bilder

Ruderzentrum Rotsee

Pünktlich für die internationalen Ruderwettkämpfe Ende Mai, die neu unter der Dachmarke «Lucerne Regatta» stattfinden, ist der Neubau betriebsbereit. Rund 200 Gäste feierten am Donnerstag die Eröffnung, wie der Verein Naturarena Rotsee mitteilte.

Der Verein hatte die Gesamterneuerung der Anlagen geplant und realisiert. Nun übergab er mit der offiziellen Feier den Neubau an die Stiftung Ruderzentrum Luzern-Rotsee, welche die Anlagen betreiben wird. Die Anlage kostet 16 Millionen Franken: 13,5 Millionen Franken stellten Bund, Kanton und Stadt Luzern sowie die Gemeinde Ebikon, 2,5 Millionen Franken kamen von privater Seite.

Ganzjährige Nutzung

Die Stiftung strebt laut Mitteilung einen kostendeckenden Betrieb an. Dafür soll das Ruderzentrum künftig ganzjährig genutzt werden. So dienen die Räume im Obergeschoss ausserhalb der Regattawochen als Schulzimmer für eine zweisprachige Tagesschule. Auf einer zweiten grossen Fläche im Obergeschoss wird der Schweizerische Ruderverband SRV einen Trainingsraum betreiben.

Die Gesamterneuerung der Naturarena Rotsee umfasste insgesamt den Neubau des Zielturms, der bereits 2013 in Betrieb genommen wurde, die Erneuerung der ruderspezifischen Wettkampfinfrastruktur, die Aufwertung von Wegen und Plätzen entlang der Uferzonen zwischen Zielplatz und Rotseewiese sowie den Neubau des Ruderzentrums. Die Entwürfe für den Zielturm und das Ruderzentrum stammen von Andreas Fuhrimann, Gabrielle Hächler Architekten AG Zürich, die sich im Rahmen eines Architekturwettberwerbs im April 2012 durchsetzten.

Gesamtkosten von 16 Millionen Franken

Die Gesamterneuerung kostete 16 Millionen Franken. Knapp 13,5 Millionen Franken steuerten der Bund, der Kanton, die Stadt Luzern sowie die Gemeinde Ebikon bei. Den Rest finanzierten Private.

Der Rudersport nutzt den Rotsee bei Luzern seit 1933. Vier Mal wurde dort um den Weltmeistertitel gerudert, jährlich fanden Weltcuprennen statt. Die bisherige Infrastruktur am Rotsee stammte aber aus den frühen 60er-Jahren und galt als veraltet. 2011 ging der See bei der Vergabe der Weltmeisterschaften leer aus – in der Folge kam die Idee einer neuen Naturarena ins Rollen.

2019 finden auf dem Rotsee die Ruder-Europameisterschaften statt (wir berichteten »). (sda/rem)

Tag der offenen Tür am Samstag, 11. Juni

red. Die interessierte Bevölkerung kann sich am Samstag, 11. Juni, vor Ort ein Bild von der Naturarena Rotsee machen. Am Tag der offenen Tür können der Zielturm, das Ruderzentrum und die Startanlage bei der Rotseebadi (freier Eintritt) besichtigt werden. Für Informationen sind Sportler der Luzerner Ruderclubs sowie der Vorstand des Vereins Naturarena Rotsee vor Ort.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.