LUZERN: Ein spontanes Klassik-Konzert in der Altstadt

Das Lucerne Festival geht neue Wege und will Jugendliche für klassische Musik begeistern. Wie das geht, sehen Sie im Video.

Drucken
Teilen
Musiker spielen auf der Rathaustreppe. Das Publikum hält spontan inne. (Bild: Videostill)

Musiker spielen auf der Rathaustreppe. Das Publikum hält spontan inne. (Bild: Videostill)

Sieben Musiker begeisterten vor einigen Tagen Passanten in der Luzerner Innenstadt mit einem Konzert. Die Musiker gehören einem neuen Konzertformat des Lucerne Festivals an, das sich «Young Performance» nennt. Mit der Aktion sollen klassische Konzerte neu erfunden und Kindern ab 9 Jahren der Zugang näher gebracht werden.

Die diesjährige Produktion heisst «Heroïca» und reicht von Johann Sebastian Bach bis hin zu Klängen von Iannis Xenakis und Karlheinz Stockhausen. «Notenpulte wird es in diesem ungewöhnlichen Konzert nicht geben, stattdessen erwartet den Besucher virtuose Musikperformance zwischen Mutprobe, Akrobatik und Spielwitz», teilt das Lucerne Festival mit.

Das Projekt, das junge Musiker mit erfahrenen Regisseuren, Choreographen und Komponisten zusammenbringen soll, feiert am 13. September Premiere im KKL Luzern und geht danach auf Tournee nach St. Gallen, Lausanne und Basel.

Hinweis: Mehr Infos auf www.lucernefestival.ch

rem