LUZERN: Eine Wiese statt Carparkplätze beim Inseli

Keine Carparkplätze mehr beim Inseli: Das fordert die Juso in einer Initiative, die nun zustande gekommen ist.

Drucken
Teilen
Sie passen den Mitgliedern der Juso nicht: Carparkplätze beim Inseli. (Bild Boris Bürgisser)

Sie passen den Mitgliedern der Juso nicht: Carparkplätze beim Inseli. (Bild Boris Bürgisser)

Die Juso der Stadt Luzern hat am 13. Mai ihre Initiative «Für ein lebendiges Inseli statt Blechlawine» bei den Stadtbehörden eingereicht. Ziel der Initiative ist es, den Carparkplatz beim Inseli-Quai in eine Grünfläche umzuwandeln.

Wie die Stadt Luzern mitteilt, ist die Initiative zustande gekommen. Innert der Sammelfrist sind 997 Unterschriften eingereicht worden, wovon 868 gültig und 129 ungültig sind.

Es sei offenkundig, dass ein enormes Bedürfnis nach mehr öffentlichen Freiräumen in der Stadt Luzern bestehe, so die Partei. «Unser Kernanliegen ist, die Lebensqualität für die Bevölkerung zu steigern», sagt Yannick Gauch, Mitglied des Initiativkomitees.

Der Car-Verkehr habe in den letzten Jahren stark zugenommen, was ein enormes Problem darstelle. Die Cars würden die Strassen verstopfen und seien für alle anderen Verkehrsteilnehmer ein Ärgernis, so Vorstandsmitglied Abilasa Leuenberger.

pd/rem

Die Juso übergibt die Initiative der Stadt. (Bild: PD)

Die Juso übergibt die Initiative der Stadt. (Bild: PD)