LUZERN: Emmen mit Minus von 900'000 Franken

Die Gemeinde Emmen weist für 2015 ein Minus aus. Die Steuern sollen trotzdem nicht erhöht werden.

Drucken
Teilen
Blick auf die Gemeindeverwaltung Emmen. (Archivbild Eveline Beerkircher)

Blick auf die Gemeindeverwaltung Emmen. (Archivbild Eveline Beerkircher)

Die Gemeinde Emmen rechnet im Budget 2015 mit einem Minus von 900'000 Franken. Das teilt die Gemeinde am Mittwoch mit. Das Budget geht von einem Aufwand von 150,1 Millionen Franken aus. Das sind fast 3 Millionen Franken mehr als im Vorjahr. Die Investitionen der vergangenen Jahre spiegeln sich im Budget wie erwartet wieder. Unterhaltskosten, Abschreibungen und Zinsaufwände mussten den neuen Begebenheiten angepasst werden.

Die Gemeinde Emmen hat die im Vorjahr neu eingeführte langfristige Investitionsplanung für das Budget 2015 wieder angewendet. So konnte die Gemeinde den Anstieg der Verschuldung nicht verhindern, aber immerhin stark eingedämmen.

Die Gemeinde will im nächsten Jahr 16,9 Millionen Franken investieren. Davon entfallen 4,5 Millionen Franken in die Sanierung der Schulanlage Hübeli.

Der Steuerfuss bleibt bei 2,05 Prozent.

Mehr zum Thema<br /> am 25. September in der Neuen LZ

pd/rem