Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Emmi setzt auf isländische Joghurtkultur

Emmi nimmt in den USA einen neuen Anlauf im Joghurt­geschäft und beteiligt sich mit rund 25 Prozent am Joghurthersteller siggi's in New York. Über den Kaufpreis und die Vertragsmodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.
sda/Ks
Emmi geht mit siggi's eine Partnerschaft ein. (Bild: PD)

Emmi geht mit siggi's eine Partnerschaft ein. (Bild: PD)

siggi's war 2005 von Siggi Hilmarsson gegründet worden und dürfte 2013 einen Umsatz von 17 Mio. Dollar erreichen. Seine Joghurts folgen der skandinavischen Tradition und werden vor allem im naturkostorientierten Detailhandel abgesetzt.

Das erfolgreichstes Produkt von siggi's basiert auf einem isländischen Rezept. Dieses Joghurt, das es in 14 Sorten gebe, habe einen geringen Fettgehalt, wenig Zucker und viele Proteine, teilte Emmi mit.

Produktion in Emmi-Betrieb

siggi's hat seine Joghurts stets bei Drittfirmen produzieren lassen. Seit dem ersten Quartal 2013 werden die Produkte im Betrieb Emmi Penn Yan LLC im Bundesstaat New York hergestellt. Diese auf Frischprodukte ausgerichtete Fabrik gehört Emmi seit 2010.

In Penn Yan hatte Emmi einige Zeit Joghurts produziert, um sie unter dem eigenen Namen zu verkaufen. Diese vollfetten Swiss-Style-Joghurts hätten aber nicht dem Trend in den USA entsprochen, sagte Emmi-Sprecherin Sibylle Umiker auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda.

Mit den fettarmen siggi's-Produkten nimmt Emmi einen neuen Anlauf im US-amerikanischen Joghurtmarkt. Die strategische Zusammenarbeit sei ein langfristiges Engagement, sagte Umiker.

USA grösster Auslandsmarkt

Die USA sind der grösste Auslandsmarkt von Emmi. Dieser macht rund 9 Prozent des Umsatzes von Emmi aus. Der Grossteil des US-Umsatzes erzielt Emmi mit Käse. Es handelt sich um exportierten Schweizer Käse und um lokal hergestellte Kuh- und Ziegenmilchspezialitäten. Emmi besitzt in den USA den Käsehersteller Roth in Monroe (Wisconsin) sowie den Ziegenkäsehersteller Cypress Grove in Arcata (Kalifornien).

Weil ein Wachstum in der Schweiz kaum mehr möglich ist, setzt Emmi seit einigen Jahren auf das Ausland. Der Umsatzanteil des Auslandsgeschäftes soll deshalb in den nächsten Jahren auf 50 Prozent gesteigert werden. Aktuell liegt er gemäss Emmi bei 43 Prozent.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.