LUZERN: Emmi will Hauptsitz in Luzern behalten

Der Verwaltungsrat der Emmi AG hat entschieden, den Konzernhauptsitz auf das Areal der «Butterzentrale» im Luzerner Tribschenquartier zu verlegen.

Drucken
Teilen
Die Emmi-Butterzentrale am Alpenquai. (Bild Maria Schmid/Neue LZ)

Die Emmi-Butterzentrale am Alpenquai. (Bild Maria Schmid/Neue LZ)

Der Stadtrat begrüsse diesen Entscheid, weil damit Arbeitsplätze und Wertschöpfung in der Stadt Luzern blieben, heisst es in einer Mitteilung aus dem Stadthaus vom Dienstag. Die Emmi AG hat ihren Hauptsitz bisher an der Luzerner Habsburgerstrasse.

Ein Vorentscheid für die Stadt Luzern war bereits Ende Juni 2008 gefällt worden. Auf Wunsch der Firmenleitung hat der Stadtrat jedoch als Variante zum Areal «Butterzentrale» zwei mögliche Alternativen in der Stadt Luzern unterbreitet, die in einem internen Evaluationsverfahren geprüft, aber verworfen wurden.

Der Stadtrat wird nun dem Stadtparlament einen Bericht und Antrag für eine ausserordentliche Zonenplanänderung unterbreiten. Dieser wird an der Sitzung vom 27. November traktandiert.

Die beantragte Zonenplanänderung in eine Wohn- und Geschäftszone lässt eine gemischte Nutzung des Areals zu. Es wird mit 200 bis 250 Arbeitsplätzen gerechnet.

bac