Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LUZERN: Engagierte Diskussion um Wehrpflicht

Die Kantonale Offiziersgesellschaft Luzern lud zum traditionellen Herbstanlass ins Armeeausbildungszentrum Luzern ein. An der Veranstaltung wurde die allgemeine Wehrpflicht aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und diskutiert.
Engagierte Diskussion: Nationalrätin Corina Eichenberger, Dr. Dieter Wicki (Moderation), Nationalrat Roland Fischer und Nationalrat Geri Müller (von rechts). (Bild: PD)

Engagierte Diskussion: Nationalrätin Corina Eichenberger, Dr. Dieter Wicki (Moderation), Nationalrat Roland Fischer und Nationalrat Geri Müller (von rechts). (Bild: PD)

Die Veranstaltung unter dem Titel «Chance Milz» setzte sich mit der Allgemeinen Wehrpflicht und dem Milizsystem auseinander. Bundespräsident Ueli Maurer nannte in seinen Ausführungen die allgemeine Wehrpflicht und die damit verbundene Milizarmee ein Erfolgsmodell für die Sicherheit der Schweiz. Das Konzept einer freiwilligen Milizarmee als Alternative stellte der Vorredner Prof. Dr. Reiner Eichenberger in seinem Referat vor. Das Modell der freiwilligen Miliz entwickelte er in einem Konzept von 1991 in einem Gutachten für die Armee und kann damit als geistiger Vater dieses Wehrmodells bezeichnet werden.

Über die Vor- und Nachteile der Wehrpflicht debattierte im Anschluss an die Referate eine engagierte Podiumsrunde, bei der auch die Gäste einbezogen wurden. Dr. Dieter Wicki moderierte die Diskussion mit Gästen aus der Politik: Nationalrätin Corina Eichenberger (FDP), Nationalrat Hans Fehr, (SVP), Nationalrat Roland Fischer (GLP) und Nationalrat Geri Müller (Grüne). So kamen an der Veranstaltung Befürworter und Gegner der Wehrpflicht-Initiative zu Wort. Ob die Schweizerinnen und Schweizer die allgemeine Wehrpflicht als «alten Zopf» oder «Erfolgsmodell» beurteilen, wird sich dann an der eidgenössischen Volksabstimmung vom 22. September 2013 an der Urne entscheiden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.