LUZERN: Erneut mehr Studenten an der Hochschule

Die Hochschule Luzern ist auch im letzten Jahr kräftig gewachsen: Eingeschreiben waren 5800 Studenten, über 300 mehr als im Vorjahr. 42 Prozent der Studenten waren Frauen.

Drucken
Teilen
Immer mehr Personen studieren an der Hochschule Luzern. (Bild: Grafik: Patrick Kälin, Hochschule Luzern)

Immer mehr Personen studieren an der Hochschule Luzern. (Bild: Grafik: Patrick Kälin, Hochschule Luzern)

Im Jahr 2013 waren 5’838 junge Frauen und Männer in Bachelor- bzw. Master-Studiengängen an der Hochschule Luzern eingeschrieben, davon etwas mehr als die Hälfte aus der Zentralschweiz. Insgesamt 1’257 Studenten (Vorjahr: 1258) haben letztes Jahr ihr Studium erfolgreich abgeschlossen, über die Hälfte davon in den Fachgebieten Informatik, Technik und Wirtschaft. Knapp 4400 Personen (4200) bildeten sich weiter, wie die Hochschule mitteilt. 42 Prozent der Studenten warten Frauen.

An der Hochschule wurden insgesamt 556 Forschungsprojekte durchgeführt (458), 114 davon mit Unternehmen und Institutionen aus der Zentralschweiz. Allein der Bereich Forschung generierte einen Umsatz von 45,2 Millionen Franken (40,9). Dies entspricht einem Anteil von rund 21 Prozent am Gesamtkostenumsatz. Die Hochschule Luzern schliesst mit einem Defizit von 400'000 Franken ab (2,4 Mio. Fr.).

Budgetiert war ein Minus von drei Millionen Franken. Das bessere Ergebnis resultiert gemäss Hochschule vor allem aus der Auflösung einer nicht mehr benötigten Sanierungsrückstellung der Luzerner Pensionskasse.

Die Hochschule Luzern ist die Fachhochschule der sechs Zentralschweizer Kantone. Sie ist die grösste Bildungsinstitution in der Zentralschweiz und beschäftigt rund 1’500 Mitarbeitende

pd/rem/sda