LUZERN: Ersatz gesucht für «Poseidon» im Neubad

Drucken
Teilen

Wer möchte die Wandfläche über dem Pool, wo einst Hans Ernis «Poseidon» thronte, neu gestalten? Das Netzwerk Neubad hat die Arbeiten ausgeschrieben – und zwar im Rahmen des Projekts FKK, die Abkürzung steht für Frische Kunst und Kultur im Neubad-Pool. Zugelassen sind Kunstschaffende mit einem Bezug zum Kanton Luzern. Der Stil ist frei wählbar, die Charakteristik des Raumes soll jedoch berücksichtigt werden. Gestaltet werden kann es nach Absprache während der Betriebspause im Sommer 2018, Winter 2018 oder Sommer 2019. Die oder der Auserwählte erhält überdies 3000 Franken an die Materialkosten und für Spesen. (red)

Hinweis

Einreichefrist ist der 31. März. Infos auf www.neubad.org.