LUZERN: Erster Alpenüberflug wird von Museen gefeiert

Das Verkehrshaus der Schweiz in Luzern und das Museum im Bellpark in Kriens führen einen gemeinsamen Aktionstag durch. Der Aktionstag findet statt am 100. Jahrestag der ersten erfolgreichen Alpenüberquerung im Flugzeug.

Drucken
Teilen
Die Landung in Milano. (Bild: pd)

Die Landung in Milano. (Bild: pd)

Am 13. Juli 1913 gelang dem Schweizer Flugpionier Oskar Bider die erste Überquerung der gesamten Alpen im Flugzeug. Dies ist momentan Theme zweier Sonderaustellungen im Verkehrshaus der Schweiz und im Museum im Bellpark, teilen die beiden Museen mit. Am Samstag, 13. Juli 2013 führen die beiden Museen daher einen geimeinsamen Aktionstag durch. Der Pendeldienst im Oldtimerbus zwischen den Museen und ein Kombiticket machen es den Besuchern möglich, die beide Museen am selben Tag zu besuchen. Das Kombiticket umfasst die Eintritte in beide Museen inklusive der angebotenen Führungen und die Fahrt mit dem Oldtimerbus.

Ergänzende Ausstellungen

Beide Ausstellungen erzählen anhand von Originalobjekten und -dokumenten die Geschichte von Biders Alpenflug. Dieser Flug ging in die Geschichte der Luftfahrt ein. Die Ausstellung im Bellpark thematisiert auch den gescheiterten Versuch von Geo Chavez über den Simplon zu fliegen. Bider widmete ihm später seinen erfolgreichen Überflug. Die Ausstellung verweist daneben auf weitere Pioniere der Luftfahrt. Im Verkehrshaus sind ein Originalflugzeug vom Typ Blériot XI-b und ein Motor vom Typ Gnome, wie sie von Bider geflogen wurden, zu sehen. Beide Ausstellungen zeigen auch Filmausschnitte zum Thema Bieder.

pd/spe