Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LUZERN: Exquisiter Hausrat wird versteigert

Louis-XVI-Sessel, Rokokospiegel, Perserteppiche: Ein Villenbesitzer versteigert heute Samstag sein Mobiliar. Nur ein kleiner Teil findet aber einen neuen Besitzer.
Eine Besucherin begutachtet einen Sessel der neun­teiligen Sitzgruppe im Stil von Louis XVI. (Bild Dominik Wunderli)

Eine Besucherin begutachtet einen Sessel der neun­teiligen Sitzgruppe im Stil von Louis XVI. (Bild Dominik Wunderli)

Der bisherige Besitzer der Villa an der Schlösslihalde 20 in Luzern versteigert zurzeit fast das ganze Mobiliar und grosse Teile des Hausrats. Darunter hat es exquisite Stücke, etwa eine 9-teilige französische Sitzgruppe im Stil von Louis XVI, für die ein Mindestgebot von 60 000 Franken gefordert wird.

250 Steigerungsobjekte

Rund 30 Interessierte besichtigten am Freitag, dem ersten Tag der Versteigerung, die 250 Steigerungsobjekte. Es gab allerdings nicht viele Bieter-Angebote. Für die meisten Interessierten waren die Objekte zu teuer. Auch die Sitzgruppe Louis XVI fand keinen neuen Besitzer. Immerhin wurde ein seltener Perserteppich für 15 000 Franken verkauft.

Die Versteigerung dauert zwei Tage. Sie geht am heutigen Samstag zu Ende.

Hugo Bischof

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.