Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Fahrerflucht nach massiver Kollision mit Fussgänger – Zeugen gesucht

Ein Autofahrer hat auf der Spitalstrasse in der Stadt Luzern einen Fussgänger bei einem Fussgängerstreifen angefahren. Der Fussgänger wurde dabei schwer verletzt. Die Polizei nahm den Fahrer nach kurzer Flucht fest.
So sah das Unfallauto nach der Kollision aus. (Bild: Luzerner Polizei)

So sah das Unfallauto nach der Kollision aus. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Autofahrer war am Mittwochabend um 19.00 Uhr auf der Spitalstrasse in Richtung Kreuzstutz unterwegs. Auf dem Fussgängerstreifen bei der Trüllhofstrasse fuhr er einen Fussgänger an, wie die Luzerner polizein am Donnerstagmorgen mitteilt. Nach der massiven Kollision blieb der Fussgänger schwerverletzt am Boden liegen. Der Autofahrer flüchtete vom Unfallort in Richtung Kreuzstutz.

Während der Versorgung des Verletzten passierte ein verdächtiges Auto den Unfallort und fuhr weiter. Rund eine Stunde später konnte das verdächtige Auto in Zug angehalten werden. Der mutmassliche Unfallverursacher wurde festgenommen. Der Verunfallte musste mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Der Unfallhergang ist nicht abschliessend geklärt. Die Luzerner Polizei sucht nun Zeugen. Personen, welche den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Luzerner Polizei zu melden. Telefon 041 248 81 17

pd/nop

Hier geschah der Unfall: auf der Spitalstrasse Richtung Kreuzstutz. (Bild: Luzerner Polizei)

Hier geschah der Unfall: auf der Spitalstrasse Richtung Kreuzstutz. (Bild: Luzerner Polizei)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.