Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Fahrschüler wählen Francesco Mazzotta zum beliebtesten Luzerner Fahrlehrer

Francesco Mazzotta aus Eschenbach ist der beste Fahrlehrer im Kanton Luzern. Das haben 8000 Fahrschüler entschieden, welche die Autotheorie-App «iTheorie Premium» nutzen.
Francesco Mozzetta: Streng und dennoch sehr beliebt. (Bild: PD)

Francesco Mozzetta: Streng und dennoch sehr beliebt. (Bild: PD)

Aufgrund einer Quote von über 80 Prozent bestandener Fahrprüfungen und zahlreicher positiver Feedbacks von Fahrschülern, darf sich Francesco Mazzotta als bester Fahrlehrer des Kantons Luzern feiern lassen. Das geht aus den Bewertungen von Nutzern der App «iTheorie Premium» hervor. Mazzotta betreibt seine eigene Fahrschule «Francesco» in Eschenbach.

Alle Fahrlehrer wurden von den Fahrschülern quantitativ und qualitativ bewertet: Dazu zählen Punktevergaben in den drei Bereichen Unterrichtsqualität, Servicequalität und soziale Fähigkeiten und eine schriftliche Gesamtbeurteilung.

Neuerdings wird neben der Meinung der Fahrschüler auch eine Selbstevaluation der Fahrlehrer ins Ranking mit aufgenommen. Überdurchschnittliche Quoten bestandener Prüfungen werden ebenfalls positiv in die Bewertung aufgenommen.

Sein strenger Blick hilft beim Bestehen der Fahrprüfung

An Francesco Mazzottas «strengen Blick» erinnern sich seine Fahrschüler nicht ungern. Habe er ihnen doch in den allermeisten Fällen zum erfolgreichen Bestehen der Prüfung verholfen. Erreichen möchte der Fahrlehrer damit, dass sich seine Schüler konzentriert und gewissenhaft auf der Strasse fortbewegen. Gleichzeitig reagieren diese mit schnelleren Lernerfolgen und einem sicheren Gefühl an der Prüfung. Neben dieser gut gemeinten Strenge ist es sein freundliches, humorvolles und geduldiges Wesen, das ihn in Luzern so beliebt macht.

«Die Fahrstunden waren stets sehr lehrreich und zugleich angenehm gestaltet», sagt zum Beispiel Fahrschülerin R. aus Adligenswil, «die gezielte Kritik hat mir sicherlich zu einem schnelleren und eifacheren Lernprozess verholfen.»

Auf dem zweiten Rang platzierte sich René Rappaz mit eigener Fahrschule in Hitzkirch, auf dem dritten Rang Thomas Gisler, der ebenfalls eine nach ihm benannte Fahrschule in Schötz betreibt. Schweizweit belegten Mazzotta übrigens Platz 44, Rappaz Platz 63 und Gisler Platz 67.

pd/mbe

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.