LUZERN: Falschgeld gedruckt – vier Festnahmen

Die Luzerner Polizei drei Männer und eine Frau festgenommen, welche Falschgeld druckten und im Kanton Luzern in Umlauf setzten. Die vier Personen wohnen im Kanton Luzern und sind zwischen 19 und 20 Jahren alt.

Drucken
Teilen
Eine von den Geldfälschern gedruckte 20-Franken-Note. (Bild: Luzerner Polizei)

Eine von den Geldfälschern gedruckte 20-Franken-Note. (Bild: Luzerner Polizei)

Bei den mutmasslichen Tätern handelt es sich um drei Männer und eine Frau, wie die Staatsanwaltschaft Kanton Luzern am Donnerstag mitteilte. Die Beschuldigten stammen aus Algerien und der Schweiz und sind zwischen 19 und 20 Jahren alt.

Bei Hausdurchsuchungen konnte die Polizei Kopien von 20er, 50er und 100er- Noten (Wert 340 Franken) sicherstellen.

Die Gruppe ist aufgeflogen, nachdem sie in Luzern die Falsifikate in einem Clublokal einsetzten. Der Clubbetreiber entdeckte die Fälschung und informierte umgehend die Polizei.

Die Polizei geht davon aus, dass die Gruppe in mindestens vier Fällen mit Falschgeld (Totalbetrag 280 Franken) bezahlte, um somit an Wechselgeld zu kommen.

pd/zim