LUZERN: Fast zwei Drittel arbeiten in KMU

Von 181'000 Arbeitsplätzen im Kanton Luzern befanden sich 2013 fast zwei Drittel in KMU. Die Beschäftigung legte im selben Jahr um gut 3200 Vollzeitstellen zu.

Drucken
Teilen
Ramon Banz (links) und Stevan Lazarevic der Schurter AG bei der Kontrolle von Produkten. (Bild: Dominik Wunderli / Archiv Neue LZ)

Ramon Banz (links) und Stevan Lazarevic der Schurter AG bei der Kontrolle von Produkten. (Bild: Dominik Wunderli / Archiv Neue LZ)

Von 2012 bis 2013 entstanden im Kanton Luzern 3235 neue Vollzeitstellen, die Mehrheit davon im Dienstleistungssektor (vier von fünf Stellen). Das grösste Wachstum zeigte sich dabei im Gesundheits- und Sozialwesen.

Wo die neuen Jobs entstanden sind

Die Zunahme der Arbeitsplätze konzentrierte sich auf die Agglomeration Luzern, in der 1772 und damit über die Hälfte der neu geschaffenen Stellen angesiedelt waren. In der Region Sursee/Sempachersee sind 748 neue Jobs entstanden, wie das kantonale Amt für Statistik Lustat mitteilte.

50 grosse Firmen im Kanton

In Luzern waren 2013 27'661 Unternehmen tätig. Fast alle sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Es gab 50 Grossunternehmen, die 250 oder mehr Personen beschäftigten. Als Arbeitgeber sehr bedeutend waren die grossen Firmen in der Agglomeration und im Raum Sursee/Sempachersee, wo sie jeweils fast ein drittel und ein viertel aller Arbeitsplätze stellten.

Weitere Informationen zur Statistik sind unter www.lustat.ch   abrufbar.

pd/fg