Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LUZERN: FCZ-Anhänger bewerfen Polizei mit Steinen

Vor und nach dem Spiel zwischen dem FC Luzern und dem FC Zürich kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Gästefans und der Polizei. Die Lage sei in beiden Fällen schnell unter Kontrolle gewesen, schreibt die Luzerner Polizei.
Anhänger des FC Zürich bewarfen die Polizei mit Schottersteinen. (Bild: PD/Luzerner Polizei)

Anhänger des FC Zürich bewarfen die Polizei mit Schottersteinen. (Bild: PD/Luzerner Polizei)

Beim Einlass der Gästefans in die Swisspor-Arena drang plötzlich eine Gruppe zurück zu den Abschrankungen und zerrte an diesen, schreibt die Luzerner Polizei. Durch Einsatz des Wasserwerfers konnten die Fans zurückgedrängt werden. Während des Spiels gab es keine Zwischenfälle.

Nach Spielschluss wurden die Anhänger des FC Zürich mit Bussen zum Bahnhof Luzern geführt. Nachdem die Fans im Extrazug waren, kam eine Gruppe vermummt und mit Schottersteinen bewaffnet aus dem Zug und griff die Ordnungskräfte der Polizei an. Durch den Einsatz von Wasserwerfern und Gummischrot konnten die Angreifer zurückgedrängt werden. Die Abfahrt des Extrazuges verlief danach ruhig.

Bei den beiden Zwischenfällen wurden keine Verletzte registriert. Einige Polizeifahrzeuge wurden durch die geworfenen Steine beschädigt. Weitere Sachbeschädigungen wurden keine gemeldet. Die Zentralstrasse musste von den Schottersteinen gereinigt werden, bevor die Strasse für den Verkehr wieder freigegeben werden konnte.

pd/jvf

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.