LUZERN: Felicitas Zopfi kandidiert für das SP-Präsidium

Kantonsrätin Felicitas Zopfi will Präsidentin der SP Luzern werden. Sie stellt sich am 21. März den Delegierten zur Wahl.

Drucken
Teilen
Felicitas Zopfi-Gassner. (Bild Adrian Baer/Neue LZ)

Felicitas Zopfi-Gassner. (Bild Adrian Baer/Neue LZ)

Findungskommission und Geschäftsleitung der SP des Kantons Luzern schlagen dem Parteitag vom 21. März Felicitas Zopfi-Gassner als neue Präsidentin und Daniel Gähwiler als Vizepräsidenten vor.

Felicitas Zopfi-Gassner (50) ist Lehrerin mit einem 40%-Pensum. Sie ist verheiratet und Mutter von drei erwachsenen Töchtern. Sie war von 1993 bis 2003 Grossstadträtin, von 1996 bis 2001 Fraktionspräsidentin. 2001 präsidierte sie das Luzerner Stadtparlament. 2003 wurde sie in den Kantonsrat gewählt; seit 2004 präsidiert sie die Kantonsratsfraktion.

Daniel Gähwiler ist 25 und ledig. Er wird in Bälde sein Geografiestudium in Bern abschliessen. Er ist Mitbegründer der Juso Amt Willisau. In der kantonalen Geschäftsleitung engagiert er sich seit 2006. Er kandidiert in der Stadt Luzern für den Grossen
Stadtrat.

Nötig werden die Neuwahlen, weil sich das bisherige Co-Präsidium Trix Dettling und Jörg Häfliger nach 8 Amtsjahren nicht mehr zur Verfügung stellt.

pd/bac