LUZERN: Filippo Baraccani gewinnt Plakatwettbewerb

Das Luzerner Plakatfestival Weltformat hat zum dritten Mal einen Wettbewerb für Studierende ausgeschrieben. Der diesjährige Sieger ist ein Student der Hochschule für Künste Bremen.

Drucken
Teilen
Das Plakat von Filippo Baraccani machte laut Jury am meisten neugierig. Zu sehen sind zwei Bilder aus der Bildabfolge auf dem Siegerplakat. (Bild: pd / Filippo Baraccani)

Das Plakat von Filippo Baraccani machte laut Jury am meisten neugierig. Zu sehen sind zwei Bilder aus der Bildabfolge auf dem Siegerplakat. (Bild: pd / Filippo Baraccani)

Aus fast 500 eingereichten Beiträgen zum Thema Neugier, hat die Jury das Plakat von Filippo Baraccani zum Sieger erkoren, informeiren die Veranstalter am Samstagabend. Baraccani habe das Thema mit einer unaufgelösten Enthüllung raffiniert umgesetzt. Denn sein Plakat erkläre die Neugier nicht, sondern wecke sie, begründete Jurymitglied Klaus Fromherz den Entscheid. Baraccani lasse den Betrachter darüber rätseln, was wirklich hinter der Ecke stecke. Er gewinnt ein Preisgeld in der Höhe von 1'500 Franken und einen nationalen Plakataushang der APG/SGA. Baraccani wurde 1984 in Florenz geboren und studiert integriertes Design an der Hochschule für Künste in Bremen.

47 Preisträger aus der Schweiz

Der Wettbewerb «100 beste Plakate - Deutschland Österreich Schweiz» wurde für das vergangene Jahr 2012 bereits zum zwölften Mal ausgeschrieben. Teilgenommen haben rund 510 Personen mit über 1'700 Plakaten. Von den 100 ausgewählten Preisträger-Plakaten und -Plakatserien stammen 47 aus der Schweiz.

Weltformat 13

Das Festival dauert vom 12. - 20. Oktober 2013. Verteilt über die Stadt Luzern sind Plakatausstellungen im Rahmen des Festivals zwischen 12.00 und 18.00 Uhr kostenlos zugänglich. Programm.
Das Plakatfestival wird vom Verein Weltformat organisiert. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, das Medium Plakat zu fördern. Der Verein ist 2010 gegründet worden und löste den Verein Posters Lucerne ab.