LUZERN: Franziska Bitzi sitzt ab März im Stadtrat

Die neu gewählte Stadträtin Franziska Bitzi-Staub tritt diese Arbeit offiziell Anfangs März 2017 an. Das, obwohl für ihre derzeitige Kaderstelle beim Kanton Zug eine sechsmonatige Kündigungsfrist gilt.

Drucken
Teilen
Franziska Bitzi-Staub (CVP, links) nach ihrem Sieg bei den Stadtrats-Ersatzwahlen mit Parteikollegin und Nationalrätin Andrea Gmür. Staub tritt ihre Arbeit im Stadtrat am 1. März 2017 an. (Bild: Pius Amrein)

Franziska Bitzi-Staub (CVP, links) nach ihrem Sieg bei den Stadtrats-Ersatzwahlen mit Parteikollegin und Nationalrätin Andrea Gmür. Staub tritt ihre Arbeit im Stadtrat am 1. März 2017 an. (Bild: Pius Amrein)

Franziska Bitzi-Staub (CVP) kann ihre Arbeit als Luzerner Stadträtin offiziell am 1. März 2017 antreten. Dies wird aus einem Inserat des Kantons Zug ersichtlich. Ihre bisherige Stelle als Generalsekretärin in der Zuger Direktion des Innern ist per oben genanntem Datum ausgeschrieben. Die Stadt Luzern bestätigt auf Anfrage, dass Franziska Bitzi ab 1. März Mitglied des Stadtrats sein wird.

Bitzi reichte ihre Kündigung beim Kanton Zug ein, nachdem sie die Ersatzwahl in den Luzerner Stadtrat am 27. November für sich entscheiden konnte. Eigentlich gilt für ihre Kaderstelle eine sechsmonatige Kündigungsfrist. Ihre aktuelle Chefin, die Zuger Regierungsrätin Manuela Weichelt, kommt der neu gewählten Stadträtin jedoch entgegen.

Franziska Bitzi wird in Luzern voraussichtlich die Finanzdirektion übernehmen. Fest steht dies aber noch nicht. Der Stadtrat entscheidet am Mittwoch darüber.

std