LUZERN: Frau will in den Bus und landet im Spital

Am frühen Dienstagmorgen wurde auf einem Fussgängerstreifen beim Kreuzstutz eine Frau von einem Auto angefahren und verletzt. Es kam es zu Verkehrsbehinderungen im Morgenverkehr.

Drucken
Teilen
Die verletzte Fussgängerin wurde mit dem Rettungsdienst ins Kantonsspital gefahren. (Symbolbild luzernerzeitung.ch)

Die verletzte Fussgängerin wurde mit dem Rettungsdienst ins Kantonsspital gefahren. (Symbolbild luzernerzeitung.ch)

Der Unfall ereignete sich am Dienstag, kurz nach 7.30 Uhr, am Kreuzstutz in der Stadt Luzern. Nach bisherigen, ungesicherten Zeugenaussagen rannte die Fussgängerin unerwartet über den dortigen Fussgängerstreifen weil sie einen Bus erreichen wollte. Dabei wurde sie von einem Auto angefahren, wie die Staatsanwaltschaft Kanton Luzern mitteilte.

Die verletzte Frau wurde vom Rettungsdienst 144 zur Kontrolle in das Spital gebracht.

Die Strasse musste für kurze Zeit gesperrt werden. Im Morgenverkehr kam es zu diversen Rückstaus im Bereich Kreuzstutz.

pd/zim