LUZERN: «Funk am See» sucht noch Helfer

Am 15. und 16. August findet das zehnte Funk am See statt. Das grösste Gratis Openair der Zentralschweiz braucht zur Durchführung des Festivals knapp 200 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Rund 50 fehlen dem Funk am See zurzeit noch.

Drucken
Teilen
Impression des Funk am See-Festivals im Jahr 2010. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Impression des Funk am See-Festivals im Jahr 2010. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Am Funk am See kann man sich ehrenamtlich engagieren; sei es als Barpersonal beim Getränke ausschenken, bei der Eingangskontrolle als Security oder beim Auf- und/oder Abbau des gesamten Festivals. Fast 150 Helfer haben sich bereits gemeldet, trotzdem: «Noch ungefähr 50 Helferinnen und Helfer, vor allem für den Barbetrieb am Samstag und für den Abbau von Sonntag bis Dienstag, fehlen uns noch», erklärt der Gesamtkoordinator, Dani Glur und ergänzt: «Wir machen alles, um die ausstehenden Helferinnen und Helfer noch zu finden».

Das Funk am See findet alle zwei Jahre auf der Lidowiese beim Verkehrshaus statt. Beim Gratisopenair handelt es sich um einen Anlass vom Luzerner Jugend- und Kulturradio 3FACH. Auf zwei verschiedenen Bühnen treten am 15. und 16. August verschiedene regionale, nationale und internationale Bands auf. Von Hip Hop über Rock bis Reggae wartet auf die Besucher ein vielfältiges musikalisches Programm. Insgesamt werden bis zu 15‘000 Besucher erwartet.

pd/nop