Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Gemeinden kritisieren Schutzzonen

Die Gemeinden sollen Schutzzonen für geologisch bedeutende Objekte erlassen. Das stösst auf Kritik.
Roseline Troxler
In Grosswangen (im Bild) hat das Volk die Erstellung einer Geotopschutzzone abgelehnt. (Bild Boris Bürgisser)

In Grosswangen (im Bild) hat das Volk die Erstellung einer Geotopschutzzone abgelehnt. (Bild Boris Bürgisser)

Seit fünf Jahren sind alle Gemeinden verpflichtet, eine Geotopschutzzone einzuführen, wenn Geo-Objekte vorhanden sind. Zirka ein Viertel der Gemeinden kennt bisher eine Geotopschutzzone. Die Einführung beantragt der Kanton bei allen Gesamterneuerungen der Ortsplanung. Solange es eine solche Zone noch nicht gibt, wird das Inventar berücksichtigt.

Einschränkungen bei Bauten

Die Geotopschutzzone überlagert die Landwirtschaftszone, was bedeutet, dass landwirtschaftliche Bauten und Anlagen auf das Notwendige zu beschränken und in Hofnähe zu erstellen sind. Wenn gebaut wird, müssen die Bauten in die Landschaft eingegliedert werden, etwa mit der Pflanzung von hochstämmigen Einzelbäumen oder Hecken, wie Susanna Geissbühler erklärt. «Tangiert ein Bauvorhaben den Kernbereich eines Geo-Objekts, ist eine Standortoptimierung zu prüfen.»

In Grosswangen wehrte sich kürzlich Korporationspräsident David Wüest aus Grosswangen gegen eine solche Geotopschutzzone: «Denn ein Landwirtschaftsbetrieb kann sich dadurch schlimmstenfalls nicht entwickeln. Zudem werden arbeitswirtschaftliche Abläufe erschwert.» Auch andere Gemeinden und der Bauernverband üben Kritik.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.