LUZERN: Genügend freie Plätze für Vorschulkinder

Sowohl in Kindertagesstätten als auch in Tagesfamilien gibt es in der Stadt Luzern zurzeit genügend freie Betreuungsplätze. Dies geht aus einer aktuellen Übersicht über die familienergänzende Kinderbetreuung in der Stadt hervor.

Drucken
Teilen
Jedes dritte Kind im Vorschulalter nimmt eine familienergänzende Betreuung in Anspruch. (Bild: Maria Schmid / Neue LZ)

Jedes dritte Kind im Vorschulalter nimmt eine familienergänzende Betreuung in Anspruch. (Bild: Maria Schmid / Neue LZ)

Seit 2009 gibt es in der Stadt Luzern für die Betreuung von Kindern im Vorschulalter Gutscheine. Seither sei die Zahl der Betreuungsgutscheine stetig angestiegen, teilte die Stadt Luzern am Montag mit. 32 Prozent aller Kinder im Vorschulalter nehmen aktuell eine familienergänzende Kinderbetreuung in Anspruch.

Ausgebaut werden konnte auch die familien- und schulergänzende Betreuung der Volksschule. Aktuell besuchen 26 Prozent im Kindergarten- und Primarschulalter das schulergänzende Angebot.

In 31 Kitas und 37 Tagesfamilien fanden im vergangenen Jahr 1124 Stadtluzerner Vorschulkinder einen Betreuungsplatz. Sowohl in Tagesfamilien als auch in Kitas gebe es in Luzern zurzeit genügend freie Plätze, heisst es weiter.

Aufgrund des grossen Interesses am Modell der Betreuungsgutscheine der Stadt Luzern findet am kommenden Montag (2. Februar) eine Fachtagung für andere Gemeinden, Kantone und Fachleute statt. Dank der Gutscheine könnten in Luzern nun alle Eltern zu gleichen Bedingungen die familienergänzende Kinderbetreuung beanspruchen, heisst es. (sda)