LUZERN: Gesuchter «Autopannen-Betrüger» festgenommen

Die Luzerner Polizei hat einen Mann festgenommen, welcher Ende vergangenen Jahres Autopannen vortäuschte und Passanten um Bargeld betrog.

Drucken
Teilen
Der Betrüger hatte die Autopannen nur vorgetäuscht. (Symbolbild Neue LZ)

Der Betrüger hatte die Autopannen nur vorgetäuscht. (Symbolbild Neue LZ)

Der Mann hatte in der Zeit von Oktober bis Dezember 2015 im Raum Luzern mehrfach Autopannen vorgetäuscht und dann Passanten um Bargeld gebeten, damit er einen Pannendienst anfordern und bezahlen könne (>>zum Artikel<<). In der Regel verlangte der Mann 100 Franken. Danach hinterliess er falsche Angaben und meldete sich nicht mehr.

Dank einem Hinweis aus der Bevölkerung konnte der mutmassliche Betrüger festgenommen werden. Es handelt sich um einen 44-jährigen Italiener, welcher der Polizei einschlägig bekannt ist. Wie die Luzerner Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilt, haben Ermittlungen ergeben, dass er die Betrugsmasche im Raum Luzern mindestens 25 Mal anwendete. Insgesamt habe der Mann damit rund 4'000 Franken erbeutet.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

pd/nop