Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LUZERN: Gletschergarten muss Neubau verschieben

Der grosse Geldsegen für die Realisierung des Projekts Fels blieb bislang aus. Es fehlen fünf Millionen Franken. Ein Grund: Das Zögern der öffentlichen Hand.
So soll der Gletschergarten zukünftig aussehen. (Bild: Visualisierung Miller & Maranta Architekten, Basel)

So soll der Gletschergarten zukünftig aussehen. (Bild: Visualisierung Miller & Maranta Architekten, Basel)

Es ist ein ehrgeiziges Projekt, eine bestechende Idee: Ein künstlicher 100 Meter langer Höhlengang soll die Besucher des Gletschergartens künftig tief in den Felsen führen. Dort sollen sie mehr über die Geschichte der Erde erfahren. Die Realisierung dieser Vision wird 20 Millionen Franken kosten. Im Mai, als das Projekt der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, hatte die Stiftung Gletschergarten bereits 12 Millionen Franken auf sicher.

Doch inzwischen ist die Finanzierung ins Stocken geraten. Es fehlen fünf Millionen Franken. Einige gewichtige Absagen sind eingegangen. «Meist ist die private Unterstützung daran gescheitert, dass die öffentliche Hand bisher keine definitiven Zusagen gemacht hat», erklärt Andreas Burri, Direktor des Gletschergartens. Dennoch will er die Hoffnung nicht aufgeben. «Wir treiben das Projekt auf eigenes Risiko voran.» Derzeit wird das Vorprojekt zu einem Bauprojekt konkretisiert. Der Baustart für das Projekt Fels war ursprünglich auf 2015 angesetzt. Dies hält Burri nun für unrealistisch. «Es wird wohl eher 2016 werden, bis wir beginnen können.»

Lena Berger

So soll der Gletschergarten zukünftig aussehen. (Bild: Visualisierung Miller & Maranta Architekten, Basel)

So soll der Gletschergarten zukünftig aussehen. (Bild: Visualisierung Miller & Maranta Architekten, Basel)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.