LUZERN: Globus-Käse enthält Bakterien

Im Globus Luzern wurden Listerien in einem Käse nachgewiesen. Das Bundesamt für Gesundheit empfiehlt, den Käse nicht zu essen.

Drucken
Teilen

Beim Weichkäse aus Schafsmilch, der ab dem 1. September in den Globus-Filialen in Luzern und in Zürich verkauft wurde, sind Listerien nachgewiesen worden. Dies teilt Globus am Donnerstag in einer Mitteilung mit. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden. Globus hat das Produkt sofort vom Markt genommen. Betroffen sind die Käse mit der Nummer «1036568500 Le Claousou 150G» sowie «1036273200 Le Claousou 300G». Globus verkaufte die Käse in Luzern und im Globus am Bellevue in Zürich.

Das Bundesamt für Gesundheit empfiehlt den Konsumenten, diese Produkte nicht zu konsumieren. Listerien können gesundheitliche Konsequenzen haben. In Einzelfällen könnten nach dem Verzehr des fraglichen Produktes grippeartige Symptome (Fieber, Kopfschmerzen, Übelkeit) auftreten. Schwangeren Frauen sowie Personen mit einem geschwächten Immunsystem, bei denen die beschriebenen Symptome auftreten, empfehlen wir einen Arzt aufzusuchen.

pd/rem