Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Gnagivater Bürgi 86-jährig verstorben

Der Gnagivater Ruedi Bürgi ist am Samstagmorgen im Alter von 86 Jahren gestorben. Das auch als «Blueme-Bürgi» bekannte Stadt-Original führte an der Zürichstrasse einen Blumenladen und war unter anderem für die CVP politisch tätig.
Der Gnagivater Ruedi Bürgi (rechts) beim Gnagi-Essen im Jahr 2013. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Der Gnagivater Ruedi Bürgi (rechts) beim Gnagi-Essen im Jahr 2013. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Luzern hat ein bekanntes Gesicht verloren: Der Gnagivater Ruedi Bürgi ist am Samstagmorgen, um vier Uhr, im Alter von 86 Jahren im Alters- und Pflegeheim Elisabethenheim gestorben. Dies teilt das Portal www.lu-wahlen.ch mit.

Der auch als «Blueme-Bürgi» bekannte Gnagivater kannte man an der Zürichstrasse, seit er dort seinen Blumenladen eröffnet hatte. In der Politik war er zuerst für die CVP, dann schliesslich für die Christlichsozialen (CSP) im Luzerner Stadt- und Kantonsparlament tätig.

Gnagivater Ruedi Bürgi und Schatzmeister Hans Pfister am Gnagiessen 2010. (Bild: Archiv / Neue LZ)
Ruedi Bürgi am Gnagi-Essen 2001. (Bild: Archiv / Neue LZ)
Ruedi Bürgi in einem seiner vielen Kostüme. (Bild: Archiv / Neue LZ)
«Kulturgüter dieser Bedeutung sind für alle da, nicht nur für gesunde Zweibeiner», schreibt Grossstadtrat Ruedi Bürgi im Dezember 1993 in seiner zusammen mit Grossrätin Heidi Rothen verfassten Petition für rollstuhlgängige und kinderwagenfreundliche Luzerner Holzbrücken. (Bild: Archiv / Neue LZ)
Ruedi Bürgi im März 2012. (Bild: Archiv / Neue LZ)
An der ersten Sitzung im neuen Rathaussaal von Luzern am 1. September 2000. Ratspräsident Brauchli häIt eine Rede, neben ihm der damalige Alterspräsident Bürgi. (Bild: Archiv / Neue LZ)
Ruedi Bürgi bei seiner Rede am Gnagi-Essen 2001. (Bild: Archiv / Neue LZ)
Ruedi Bürgi lauscht einer Podiumsdiskussion zum Thema 'Erweiterte LAdenöffnungszeiten' im April 2001. (Bild: Archiv / Neue LZ)
Ruedi Bürgi 2013 beim Gnagiessen. (Bild: Neue LZ)
Bürgi bei der 10. Theater-Gala der CSS im Jahr 2003. (Bild: Neue LZ)
«Blueme-Bürgi», wie er auch genannt wurde, führte an der Zürichstrasse einen Blumenladen. (Bild: Neue LZ)
Ruedi Bürgi im Jahr 1999. (Bild: Neue LZ)
Ruedi Bürgi (links) an der Theatergala in der Kornschütte im Jahr 2000. (Bild: Neue LZ)
Bürgi prostet seiner Tochter Daniela zu. (Bild: Neue LZ)
Ruedi Bürgi in seinem Blumenladen an der Zürichstrasse im Juli 2005. (Bild: Neue LZ)
Die Luzerner Stadtoriginale mit Irma Stadelmann, Stefan Lang, Josef Bieri und Ehrenmitglied Ruedi Bürgi (von links). (Bild: Neue LZ)
Bürgi feiert im Restaurant Felsenegg seinen 80. Geburtstag. (Bild: Neue LZ)
Ruedi Bürgi (Mitte) beim Gnagiessen im Jahr 2009. (Bild: Neue LZ)
Bürgi bei der Weyzunftmeister-Inthronisation im Jahr 2010. (Bild: Neue LZ)
Gnagivater Ruedi Bürgi bei seinem letzten Gnagiessen im Jahr 2013. (Bild: Neue LZ)
20 Bilder

Gnagivater Ruedi Bürgi verstorben

chg

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.