Bahnhofplatz
Zum Zweiten, zum Dritten, verkauft: Das Stadtluzerner Gotthardhaus wechselt für 36,5 Millionen Franken den Besitzer

Der neue Eigentümer des Gotthardhauses ist die K-Real Four AG mit Sitz in Luzern. Die international tätige Immobilienfirma nahm für das Gebäude 36,5 Millionen Franken in die Hand.

Sandra Monika Ziegler Jetzt kommentieren
Drucken
Ist heute unter den Hammer gekommen: das Gotthardhaus am Bahnhofplatz 3.

Ist heute unter den Hammer gekommen: das Gotthardhaus am Bahnhofplatz 3.

Bild: Pius Amrein (Luzern, 26. August 2021)

Das Gotthardhaus am Stadtluzerner Bahnhofplatz hat neue Eigentümer: die K-Real Four AG mit Sitz in Luzern. Laut Handelsregistereintrag handelt das Unternehmen mit Grundeigentum im In- und Ausland. Die AG hat das Gebäude am Montag für einen Preis von 36,5 Millionen Franken ersteigert. Das Mindestgebot wurde somit um 10 Millionen Franken überboten. Die öffentliche, freiwillige Versteigerung fand in der Kornschütte auf dem Kornmarkt statt.

Das Gebäude am Bahnhofplatz 3 ist mit seinen 1706 Quadratmetern Mietfläche vollvermietet: an die Heini-Bäckerei, das Bildungszentrum Luzern (BZLU) und einige Räume an die UBS. Die Restlaufzeit der Mietverträge wird mit 3,5 Jahren angegeben und bringt laut den auf der Website der Stadt Luzern aufgeschalteten Eckdaten über 700'000 Franken an jährlichen Mietzinseinnahmen.

Interessierte Käuferinnen und Käufer waren mit mindestens 26 Millionen Franken dabei – das war das Mindestangebot für die Liegenschaft mit einer Grundstücksfläche von 340 Quadratmetern.

0 Kommentare