LUZERN: Grossbrand zerstört Gebäude in Kriens

In der Nacht auf Freitag ist ein Werkstattatelier in Kriens in Brand gestanden. Die Flammen richteten grossen Sachschaden an. Die Feuerwehr stand mit einem Grossaufgebot im Einsatz.

Merken
Drucken
Teilen
Der Brand brach am Donnerstagabend um 23.15 Uhr an der Amstutzstrasse in Kriens aus. (Bild Luzerner Polizei)

Der Brand brach am Donnerstagabend um 23.15 Uhr an der Amstutzstrasse in Kriens aus. (Bild Luzerner Polizei)

Der Brand brach um 23.15 Uhr an der Amstutzstrasse in Kriens aus, wie Marco Blättler, Kommandant der Feuerwehr Kriens auf Anfrage von Luzernerzeitung.ch sagte. Beim Eintreffen der Feuerwehr sei Rauch aus dem gesamten Gebäude gedrungen. Noch während sich die Feuerwehr zum Brandherd vorkämpfte, geriet das mehrstöckige Holzgebäude in Vollbrand. Personen hätten sich keine mehr im Gebäude befunden. Verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehr bekämpfte den Brand unter anderen mit zwei Autodrehleitern der Feuerwehr der Stadt Luzern. Gegen drei Uhr sei der Brand gelöscht gewesen. Am Gebäude entstand Totalschaden. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf einen Anbau verhindern. Im Gebäude befinden sich diverse Büro- und Lagerräume.

Die Brandermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Im Vordergrund steht Fahrlässigkeit im Umgang mit einem Heizgerät, wie die Luzerner Polizei mitteilt. Im Einsatz standen die Feuerwehr Kriens mit 80 Personen, die Feuerwehr der Stadt Luzern mit 34 Personen sowie Polizei und Rettungsdienst.

rem

Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, drang Rauch aus dem gesamten Gebäude. (Bild Luzerner Polizei)

Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, drang Rauch aus dem gesamten Gebäude. (Bild Luzerner Polizei)

Am Gebäude entstand Totalschaden. (Bild Luzerner Polizei)

Am Gebäude entstand Totalschaden. (Bild Luzerner Polizei)

Im Einsatz standen 114 Feuerwehrleute. (Bild Luzerner Polizei)

Im Einsatz standen 114 Feuerwehrleute. (Bild Luzerner Polizei)