LUZERN: Hans Erni feiert den 105. Geburstag

Der Kunstmaler und Plastiker Hans Erni wird am heutigen 21. Februar 105 Jahre alt. Er ist mittlerweile der älteste Bewohner der Stadt Luzern und arbeitet immer noch von früh bis spät.

Drucken
Teilen
Die Biscuitsdose «Special Edition Hans Erni»  mit dem Sujet «Pferdereigen». (Bild: PD)

Die Biscuitsdose «Special Edition Hans Erni» mit dem Sujet «Pferdereigen». (Bild: PD)

Auch unmittelbar vor seinem 105. Geburtstag arbeitet Künstler Hans Erni noch täglich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Das sei auch Fitnessprogramm, sagte der rüstige Künstler. Eine Geburtstagsfeier hat Erni nicht geplant. «Wenn in meiner Arbeit etwas entsteht, ist das Feier genug.»

Im Moment arbeite er an mehreren Werkaufträgen für die Pilatus-Flugzeugwerke im Nidwaldnerischen Stans. Dazu zählen beispielsweise Bemalungen für Flugzeuge.

Schwester wurde 107

Erni ist nach Angaben der Luzerner Stadtbehörden mittlerweile der älteste männliche Bewohner der Stadt Luzern. Seine Schwester, die Kunstmäzenin Maria Strebi-Erni, starb am 21. Januar zwei Wochen nach ihrem 107. Geburtstag.

Die Schaffenszeit des Luzerners mit eigenem Museum beim Verkehrshaus erstreckt sich mittlerweile über 80 Jahre. Hans Erni kreierte Wandbilder, Wandteppiche, Reliefs, Mosaiken, Plastiken, Keramiken, Medaillen, Briefmarken, Plakate und Buchillustrationen.

Erni ist bekannt für seine Werke mit figürlichen Motiven wie Pferde, Akte und Friedenstauben. Zu seinen prominenten Auftraggebern zählen etwa die UNO, die Eidgenossenschaft, die chemische Industrie in Basel und auch das Rote Kreuz.

Hans Erni ist seit 1949 mit seiner zweiten Frau Doris Kessler verheiratet. Sie ist 18 Jahre jünger. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder.

Erni entwirft neue Guetzli-Dose

Die Biscuitsdose «Special Edition Hans Erni»  mit dem Sujet «Pferdereigen». (Bild: PD)

Die Biscuitsdose «Special Edition Hans Erni» mit dem Sujet «Pferdereigen». (Bild: PD)

Für die diesjährige Wernli-Kampagne hat Hans Erni eine Guetzli-Dose mit dem Sujet «Pferdereigen» entworfen. Es ist die dritte, die Hans Erni für den Guetzli-Hersteller produziert hat. Das Motiv des Pferdes, welches im Schaffen von Hans Erni oft auftaucht, verkörpert die Lebenskraft. Mit jeder verkauften Dose fliesst ein Teilerlös in einen Hilfsfonds für Härtefälle zugunsten der Krebsliga Schweiz.

sda/rem

Bundesrätin Doris Leuthard, Stefan Roth, Luzerner Stadtpräsident, der Luzerner Regierungsrat Reto Wyss und der Vorstand der Kunstgesellschaft Luzern gratulieren Hans Erni.

Auch mit fast 105 Jahren arbeitet Hans Erni noch jeden Tag in seinem Atelier. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Auch mit fast 105 Jahren arbeitet Hans Erni noch jeden Tag in seinem Atelier. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)