LUZERN: Historisches Museum zeigt Geschichten aus dem BaBeL-Quartier

Ab dem 7. Dezember zeigt das Historische Museum im Foyer sieben «Cabinets», welche Urs Häner mit Geschichten aus dem BaBeL-Quartier eingerichtet hat.

Drucken
Teilen
«Grabe, wo du stehst» heisst Urs Häners Projekt, welches ab dem 1. Dezember im Foyer des historischen Museums zu besichtigen ist. (Bild: Kairat Birimkulov)

«Grabe, wo du stehst» heisst Urs Häners Projekt, welches ab dem 1. Dezember im Foyer des historischen Museums zu besichtigen ist. (Bild: Kairat Birimkulov)

Seit 1985 lebt Urs Häner in Luzern. Zentrum seines Wirkens ist das BaBeL-Quartier, in dem er selbst lebt und sich in verschiedenen Aktivitäten engagiert. «Grabe, wo du stehst», heisst das eingerichtete Cabinet und soll darauf aufmerksam machen, dass man nicht unbedingt in die Ferne reisen muss, um Spannendes zu entdecken. Für Urs Häner als Geschichtensammler und -vermittler sind Sedimente von Gegebenheiten aus seinem BaBeL-Quartier von grosser Bedeutung und Fundstücke gelebten Lebens. Sie haben das Potential, unsere eigene Gegenwart kritisch zu hinterfragen.

pd/elo

Hinweis

Historisches Museum Luzern, Cabinet:«Grabe, wo du stehst» – Urs Häner, 1. Dezember 2017 bis 9. September 2018
30. November 2017, Vernissage: Christoph Lichtin, Direktor Historisches Museum, im Gespräch mit Urs Häner