LUZERN: Im Schnitt neun Jahre bei einem Arbeitgeber

Im Kanton Luzern waren im vergangenen Jahr rund 197'300 arbeitende Angestellte registriert, 13'400 davon waren Lehrlinge. Im Schnitt waren die Luzerner Angestellten gemäss einer Auswertung von Lustat Statistik Luzern rund neun Jahre bei der gleichen Firma tätig.

Drucken
Teilen
Arbeitnehmer bei der Post sind dem Unternehmen überdurchschnittlich treu. (Bild Pius Amrein / Neue LZ)

Arbeitnehmer bei der Post sind dem Unternehmen überdurchschnittlich treu. (Bild Pius Amrein / Neue LZ)

Eine 42-Stunden-Woche, fixe Arbeitszeiten und neun Jahre Betriebszugehörigkeit: Dies seien die charakteristischen Durchschnittswerte von Luzerner Arbeitnehmenden, teilte Lustat am Dienstag mit.

Für knapp die Hälfte der Vollzeitangestellten galt eine 42-Stunden-Woche. Jeweils rund ein Viertel hatten eine kürzere oder eine längere Arbeitszeit vereinbart. 12 Prozent arbeiteten 44 Stunden oder mehr.

5 Prozent der Luzerner Angestellten arbeiteten mehrheitlich nachts. Regelmässige Abendarbeit leisteten 13 Prozent. Einer Arbeit an mindestens jedem zweiten Sonntag gingen 8 Prozent nach. 16 Prozent waren regelmässig am Samstag berufstätig.

Im Durchschnitt waren die Arbeitnehmenden im Jahr 2014 seit 8,8 Jahren im gleichen Betrieb tätig. Besonders treu waren Arbeitnehmer etwa in der Güter- und Personenbeförderung, der Spedition und bei der Post sowie in der öffentlichen Verwaltung und bei den Sozialversicherungen. Höhere Fluktuationen hingegen gab es im Gastgewerbe oder etwa im Gartenbau. (sda)