LUZERN: In eigener Wohnung gefesselt und geknebelt

Am Samstagabend sind in einer Wohnung zwei ältere Personen durch ein Täterpaar überwältigt und beraubt worden. Die Täter liessen die Senioren gefesselt und geknebelt in ihrer Wohnung zurück.

Drucken
Teilen
Die älteren Leute haben die Täter in ihre Wohnung gelassen und wurden anschliessend gefesselt und ausgeraubt. (Bild: Neue ZZ (Symbolbild))

Die älteren Leute haben die Täter in ihre Wohnung gelassen und wurden anschliessend gefesselt und ausgeraubt. (Bild: Neue ZZ (Symbolbild))

Was wie eine Szene aus einem Krimi tönt, ereignete sich am Samstag mitten in Luzern an der Adligenswilerstrasse. Kurz nach 18 Uhr sprachen eine Frau und ein Mann am Samstag bei den späteren Opfern vor. Daraufhin liessen die Senioren die beiden Täter in ihre Wohnung. Die älteren Leute wurden sogleich überwältigt, gefesselt und geknebelt, wie die Luzerner Polizei am Sonntag mitteilt.

Anschliessend hat das Täterpaar die ganze Wohnung durchsucht. Ihre Beute: Ein grösserer Bargeldbetrag und Schmuck. Anschliessend verliessen die Täter die Wohnung und liessen die Überfallenen gefesselt und geknebelt zurück.

Eine Passantin passierte einige Zeit später das Haus der Beraubten. Sie hörte verdächtige Geräusche aus diesem Haus. Die Frau informierte die Einsatzleitzentrale der Luzerner Polizei und meldete, dass vermutlich jemand Hilfe brauche. Folglich rückten mehrere Patrouillen an den genannten Ort aus. Nachdem eine Türe aufgewuchtet wurde, fand die Polizei die gefesselten und geknebelten Personen in ihrer Wohnung. Sie wurden befreit und zur Kontrolle in ärztliche Pflege gebracht. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen, welche Hinweise zu den Tätern machen können.

Nach folgenden Tätern wird gesucht

Unbekannte Frau, 160-165 cm gross, ca. 30 Jahre alt, festere Statur, dunkelbraune Haare, trug helle Skijacke mit Kapuze, dunkle Hose, sprach gutes Hochdeutsch.

Unbekannter Mann, 165-170 cm gross, 30-40 Jahre alt, dunkel gekleidet, rundes Gesicht, trug schwarze Kappe, sprach Hochdeutsch.

Hinweise bitte an die Luzerner Polizei - Telefon 041 248 81 17

pd/nop