LUZERN: Initiative «Für ein Verbot von Luzerner Kriegsgeschäften» ist zustande gekommen

Drucken
Teilen

Das Initiativkomitee «Für ein Verbot von Luzerner Kriegsgeschäften» hat innert der Sammlungsfrist 973 Unterschriften eingereicht, wovon 889 gültig und 84 ungültig sind. Das Zustandekommen einer Initiative erfordert die gültigen Unterschriften von 800 Stimmberechtigten. Die Initiative ist somit zustande gekommen.

red