Luzern ist Gastkanton am «Sacco di Roma»

Am 6. Mai, dem so genannten , findet im Vatikan die Vereidigung der päpstlichen Schweizergarde statt. Luzern ist offizieller Gastkanton an dieser Zeremonie.

Drucken
Teilen
Vereidigung der der Schweizer Garde im Vatikan am Sacco di Roma 2010. (Bild: Keystone)

Vereidigung der der Schweizer Garde im Vatikan am Sacco di Roma 2010. (Bild: Keystone)

Am 6. Mai vor 485 Jahren verteidigten 189 Schweizergardisten Papst Clemens VII gegen den Angriff von 24'000 deutschen Landsknechten und spanischen Söldnern. Zwei Drittel der päpstlichen Garde fielen bei der Verteidigung, der Papst und 42 Schweizergardisten retteten sich in die Engelsburg. Der 6. Mai 1527 ist als Sacco di Roma in die Geschichte eingegangen.

Mit der Vereidigungszeremonie für die neuen Rekruten gedenkt die Schweizergarde jedes Jahr am 6. Mai dem Sacco di Roma. Seit 2008 wählt die Schweizergarde jedes Jahr einen Gastkanton für diese Feierlichkeiten. Diese Ehre fällt im Jahr 2012 dem Kanton Luzern zu, der mit einer offiziellen Delegation nach Rom reisen wird.

Begrenzte Zahl an Eintrittstickets

Die Schweizergarde stellt dem jeweiligen Gastkanton eine Anzahl Eintrittstickets für die Vereidigung zur Verfügung. Der Kanton Luzern will der Luzerner Bevölkerung die Gelegenheit geben, für den Sacco di Roma 2012 solche Eintrittskarten zu beziehen, wie das Justiz- und Sicherheitsdepartment des Kantons Luzern mitteilt. Die Anzahl der Karten ist begrenzt, die Anfragen werden nach der Reihenfolge des Bestellungseingangs berücksichtigt. Pro Person werden maximal zwei Tickets abgegeben. Interessenten melden sich bitte bis Freitag, 24. Februar 2012 per E-Mail.

pd/zim