LUZERN: Kapellbrücke: Dach wird instand gesetzt

Ab Montag werden auf der Kapellbrücke beschädigte Biberschwanzziegel und Dachschindeln ersetzt. Vereinzelt müssen Traufbretter und Dachlatten ersetzt werden.

Drucken
Teilen
Die Kapellbrücke in Luzern wird nächste Woche instand gesetzt. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Die Kapellbrücke in Luzern wird nächste Woche instand gesetzt. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Im Rahmen der zweimal jährlich durchgeführten Kontrollgänge sind im ersten Halbjahr 2014 an der Dacheindeckung und Dachkonstruktion der Kapellbrücke diverse Schäden festgestellt worden, wie die Stadt Luzern am Mittwoch mitteilt. Es handle sich dabei um morsche Schindeln, gebrochene Traufbretter und Dachlatten sowie vereinzelte defekte Ziegel. Die Schäden werden ab kommendem Montag behoben. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Freitag, 17. Oktober, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Die Kapellbrücke ist gemäss der Stadt Luzern während dieser Zeit immer begehbar.

Im Frühling 2015 werde ein von der Stadt beauftragtes Ingenieurbüro den ganzen Oberbau der Kapellbrücke – vom sogenannten Jochbalken bis zum First – überprüfen. Der Bericht soll zeigen, welche Instandstellungsmassnahmen in den nächsten Jahren nötig seien. Diese würden in Absprache und in enger Zusammenarbeit mit der städtischen und kantonalen Denkmalpflege geplant und nach Priorität im Zeitraum 2015 bis 2020 durchgeführt.

pd/nop