LUZERN: Klippenspringer-Casting findet nicht statt

Eigentlich hätte am Sonntag im Lido Luzern das «Red Bull Cliff Diving» stattfinden sollen. Der Anlass fällt jetzt aber ins Wasser.

Drucken
Teilen
Klippenspringer Gary Hunt bei einem Srpung in Polignano a mare (I). (Bild pd)

Klippenspringer Gary Hunt bei einem Srpung in Polignano a mare (I). (Bild pd)

Der Grund: Zu wenig Teilnehmer wollten sich vom Sprungturm in den Vierwaldstättersee stürzen. Das teilte der Veranstalter am Freitag mit. Mittels zwei Sprüngen hätten sich die Teilnehmer für einen Workshop in Sisikon im Klippenspringen qualifizieren können. Einige der Wagemutigen, die sich für den Event in Luzern gemeldet hatten, werden nun direkt für jenen Workshop qualifiziert.

Aus 26 Meter in den See
Am 5. September findet in Sisikon ein Klippenspringen statt. Dort messen sich gemäss Mitteilung die weltbesten Klippenspringer. Gesprungen wird dabei aus 26 Metern in den Urnersee. Die Athleten sind dabei rund drei Sekunden in der Luft und führen dabei waghalsige Sprünge durch. Der Eintritt für diese Veranstaltung ist gratis.

red