LUZERN: Kräftemessen der Hochbegabten

Europas beste Kopfrechner messen sich in Luzern. Für die 10 bis 17-jährigen Jugendlichen wird das ganz schön hart.

Raphael Gutzwiller
Drucken
Teilen
Ein Mädchen übt Kopfrechnen mit seinem Gspändli. (Symbolbild / Keystone)

Ein Mädchen übt Kopfrechnen mit seinem Gspändli. (Symbolbild / Keystone)

Diese Woche gibt es eine Premiere: Zum ersten Mal überhaupt findet eine Europameisterschaft im Kopfrechnen für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren statt. Rund dreissig Hochbegabte aus der Schweiz, Österreich und Deutschland nehmen daran teil. «Bei den Teilnehmern handelt es sich um hochbegabte Kinder, die Freude am Kopfrechnen haben», sagt Adrian Krahn, Vizepräsident des Elternvereins für hochbegabte Kinder. Dieser zählt zusammen mit dem 10-fachen Weltmeister Gert Mittring zu den Organisatoren. Diese Woche findet die Meisterschaft in Luzern statt. Die Highlights neben der Europameisterschaft dürften zwei Workshops mit Gert Mittring sein.Dabei liegt Kopfrechnen eigentlich gar nicht im Trend. Dem wollen die Organisatoren aber nun entgegen wirken, sagt Adrian Krahn: «In der heutigen Zeit mit Smartphones und Computern geht das Gefühl für Zahlen verloren.»