LUZERN: Künstler für das «Tschutti Heftli» bestimmt

Die Initianten des «Tschutti Heftli»-Sammelalbums haben 25 Künstler bestimmt, die für das Album zur Fussballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien die 32 Mannschaften zeichnen dürfen.

Drucken
Teilen
Die Siegerbilder. Pelé wählte das Bild oben links. (Bild: PD)

Die Siegerbilder. Pelé wählte das Bild oben links. (Bild: PD)

Über 400 Beiträge aus aller Welt seinen bei der Jury eingereicht worden, heisst es in einer Mitteilung des Vereins Tschutti Heftli mit Sitz in Luzern.

In der Jury vertreten waren zahlreiche Prominente wie etwa der ehemalige Brasilianische Fussballstar Pelé, der Schweizer Spieler Pirmin Schwegler, Tagi-Karikaturist Felix Schaad und SRF-Moderator Bernard Thurnheer.

Die Jury wählte 25 Künstler aus, die je eine eine Mannschaft zeichnen dürfen. Um die restlichen sieben Künstler zu bestimmen, die die total 32 Fussballteams der WM gestalten, soll ein Online-Voting veranstaltet werden, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Die Künstler stammen aus der Schweiz, Deutschland, Portugal, England, Spanien, Brasilien und Vietnam. Einziger Schweizer unter den neun Hauptgewinnern ist Timea Olàh aus Wetzikon ZH. Die Nebengewinner aus der Schweiz heissen Benedikt Notter (Luzern), Sarah Weishaut (Basel), Emanuel Roth (Zürich), Mardi Malt (St. Gallen), Katja Schiendorfer (Luzern), Martin Walther (Konolfingen BE), Fabienne Scherer (Luzern) und Sabine Hui (Kreuzlingen TG).

Das Album und die Bilder zur Weltmeisterschaft in Brasilien sollen gemäss Projektleiter Silvan Glanzmann Mitte April 2014 in der Deutschschweiz sowie in Deutschland erscheinen. Verkaufsstellen sind Kioske, Buchhandlungen und das Internet.

Die künstlerisch gestalteten Sammel- und Tauschbilder von «tschutti heftli» entstanden als Alternative zu jenen des weltweiten Marktführers Panini, die Fotos der Spieler abbilden. Alternative Alben wurden bereits herausgegeben zu den Fussball-Europameisterschaften 2008 und 2012 sowie zur Weltmeisterschaft 2010.

sda