LUZERN: Kulturteil.ch setzt auf Crowdfounding

Die Webseite www.kulturteil.ch, der Blog für Kritiken kultureller Veranstaltungen von »041 – Das Kulturmagazin«, hat am Dienstag auf 100-days.net eine Crowdfounding-Aktion gestartet. Damit soll das Fortbestehen des Blogs für ein Jahr gesichert werden.

Merken
Drucken
Teilen
Aufführung des Stücks «Song Books» der John Cage-Retrospektive der Hochschule für Musik im April 2012 im Südpol Kriens. Kulturteil.ch war da und regte zum Kommentieren an. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Aufführung des Stücks «Song Books» der John Cage-Retrospektive der Hochschule für Musik im April 2012 im Südpol Kriens. Kulturteil.ch war da und regte zum Kommentieren an. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Wie aus der Medienmitteilung der IG Kultur hervorgeht, ist der Blog www.kulturteil.ch mit bisher über 750 veröffentlichten Berichten und mit einem täglichen Durchschnitt von 400 Klicks zu einer wichtigen Säule des Zentralschweizer Kulturjournalismus geworden.

Kulturteil.ch ist ein Portal für Zentralschweizer Veranstaltungskritiken, die spätestens 24 Stunden nach der Veranstaltung online zu lesen und zu kommentieren sind. Der Blog ergänzt das Monatsmagazin »041 – Das Kulturmagazin«. Während das Magazin monatlich nebst redaktionellen Beiträgen zum Kulturgeschehen in der Zentralschweiz auf Anlässe und Veranstaltugnen vorausschaut, würde Kulturteil.ch die Kritik danach liefern. Der Blog wurde 2007 lanciert und 2011 mit dem Gastpreis von Kanton und Stadt Luzern ausgezeichnet.

Wie die IG Arbeit weiter schreibt, gestalte sich die Finanzierung als schwierig, weshalb nun die Partizipation am redaktionell unabhängigen Medium gefragt sei und ein Crowdfunding-Projekt gestartet wurde. Momentan kümmern sich dreizehn Personen regelmässig um die Inhalte. Immer wieder würden noch direkt angefragte Gastkritiker dazu kommen.

pd/kst