LUZERN: Lärmschutzwand für die Hünenbergstrasse

Bald fahren an der Hünenbergstrasse in der Stadt Luzern erneut Bagger auf. In den Stosszeiten wird es im Bereich der Baustelle Staus geben.

Drucken
Teilen
Die Hünenbergstrasse in der Stadt Luzern. (Archivbild Fabienne Arnet/Neue LZ)

Die Hünenbergstrasse in der Stadt Luzern. (Archivbild Fabienne Arnet/Neue LZ)

Die Arbeiten beginnen am 1. März und dauern voraussichtlich bis Ende Juni 2010, wie das Tiefbauamt der Stadt Luzern mitteilt. Die Lärmschutzwand wird zum Schutz der Wohngebäude entlang des Trottoirs von der Hünenbergstrasse 19 bis zur Rankhofstrasse 22 erstellt. Nötig sind zudem Sanierungsarbeiten an der Stützmauer und am Trottoir. Der alte Belag des Trottoirs wird entfernt und Teile des Trottoirs ersetzt. Zudem werden die privaten Zugänge zu den Gebäuden Hünenbergstrasse 19 und 21 sowie die Rankhoftreppe erneuert.

Bauarbeiten in drei Phasen
Begonnen wird mit dem unteren Abschnitt der Hünenbergstrasse. Die Belags- und Betonierarbeiten sind witterungsabhängig. Es muss deshalb mit Terminverschiebungen gerechnet werden. Durch die Bauarbeiten kommt es entlang der Hünenbergstrasse zu Behinderungen. Der Verkehr wird während der Bauarbeiten durch temporäre Lichtsignalanlagen gesteuert. Dies kann vor allem in den Stosszeiten zu kurzfristigen Verkehrsstaus im Bereich der Baustelle führen. Die Fussgänger werden an der Baustelle vorbei geleitet. Der Zugang zu den Gebäuden Hünenbergstrasse 19 und 21 bleibt durch Behelfstreppen gewährleistet.

rem