Letzter Abschnitt des Luzerner Veloweges «Freigleis» wird Anfang Juli eröffnet

Mit der Fertigstellung der Überbauung «Matteo» kann auch der letzte Abschnitt des Fuss- und Veloweges auf dem ehemaligen Trassee der Zentralbahn vom Kulturzentrum Südpol bis zum Bahnhof Mattenhof eröffnet werden.

Ernst Zimmerli
Drucken
Teilen

(zim) Am 2. Dezember 2016 ist der Velo- und Fussweg «Freigleis» von Luzern nach Horw und Kriens auf dem ehemaligen Trassee der Zentralbahn offiziell eröffnet worden. Allerdings mussten die Velo- fahrenden sowie die Fussgängerinnen und Fussgänger bisher nach dem Kulturzentrum Südpol auf den Schäferweg ausweichen, um zum Bahnhof Mattenhof zu gelangen. Da die Bebauung Matteo inzwischen fertiggestellt ist, kann nun auch dieser Abschnitt des Velo- und Fusswegs eröffnet werden, heisst es in einer Medienmitteilung der Stadt Luzern vom Dienstag.

Der Deckbelag sei bereits eingebaut, derzeit laufen die Fertigstellungsarbeiten. Die Markierungsarbeiten können laut Mitteilung allerdings nur bei trockenem Wetter durchgeführt werden. Laufe alles nach Plan, könne der Abschnitt vom Südpol zum Bahnhof Mattenhof am 1. Juli dem Verkehr übergeben werden. Damit sei die «direkte, sichere und schnelle Verbindung vom Steghof in Luzern zum Mattenhof in Kriens in seiner gesamten Länge befahr- und begehbar».

Mehr zum Thema