LUZERN: Lucerne Festival jubiliert mit Konzertmarathon

Vor 75 Jahren hat Arturo Toscanini mit einem Konzert in Luzern den Grundstein für das heutige Lucerne Festival gelegt. Am 25. August 2013 feiert der Klassikgrossanlass sein Jubiläum mit über 20 Konzerten und weiteren Anlässen.

Drucken
Teilen
Stimmungsbild vom Lucerne Festival beim KKL in Luzern (Archiv). (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)

Stimmungsbild vom Lucerne Festival beim KKL in Luzern (Archiv). (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)

Am 25. August 1938 dirigierte Toscani vor der Villa Richard Wagner in Tribschen bei Luzern ein für ihn zusammengestelltes Orchester. Dieses legendäre Konzert gilt als Geburtsstunde der Internationalen Musikfestwochen, die seit 2001 Lucerne Festival heissen.

Genau 75 Jahre später, am 25. August 2013, feiert Lucerne Festival seine Gründung mit einem musikalischen Geburtstagsfest, wie es am Montag mitteilte. Das Programm umfasst 21 Anlässe, vor allem Konzerte, aber auch Filme und ein Podiumsgespräch.

Veranstaltungsort ist das KKL Luzern und der Europaplatz. Die Veranstaltungen sind kostenlos, doch müssen Eintrittskarten abgeholt werden.

Es spielen renommierte Musikerinnen und Musiker, etwa Ensembles des Lucerne Festival Orchestra, der Berliner oder der Wiener Philharmoniker. Es gibt Sinfonik und Kammermusik, Werke für Kinder sowie ein Chorkonzert zum Mitsingen.

sda