LUZERN: Lutixi fährt 280'000 Kilometer – mit Defizit

Trotz dem ehrenamtlichen Einsatz der Fahrerinnen und Fahrern schliesst die Rechnung 2014 von LUtixi mit einem Defizit von knapp 20‘000 Franken. Der gemeinnützige Rollstuhl-Taxifahrdienst hat im vergangenen Jahr 280'000 Kilometer zurückgelegt.

Drucken
Teilen
Ein Lutixi-Fahrzeug erhält einen Fahrgast. (Bild: PD)

Ein Lutixi-Fahrzeug erhält einen Fahrgast. (Bild: PD)

Im vergangenen jahr feierte die Rollstuhltaxi-Genossenschaft LUtixi ihren 35. Geburtstag. Von der Region Luzern aus tätigte sie dabei pro Jahr durchschnittlich rund 10‘000 Fahrten in die ganze Schweiz und legte mehr als 40‘000 Kilometer pro Fahrzeug zurück. Im Einsatz stehen sieben Fahrzeuge.

Weil der öffentliche Verkehr nach wie vor nur rund zur Hälfte behindertenfreundlich ausgebaut sei, seien Menschen mit Behinderung sind nach wie vor auf die Fahr-Dienstleistung angewiesen, schreibt der Verein in einer Medienmitteilung.

Einnahmen decken einen Drittel der Kosten

Mit dem Erlös aus dem Fahrdienst kann LUtixi nur etwa ein Drittel aller Kosten decken. Die Organisation, die keine Beiträge der öffentlichen Hand erhält, ist deshalb auf Unterstützung aller Art angewiesen: Auf finanzielle und Sachspenden ebenso wie auf das Engagement ehrenamtlicher Fahrerinnen und Fahrer.

pd/cv