LUZERN: Luzerner Fest: Besucherzahl wird angezweifelt

80000 Gäste meldeten die Organisatoren des Luzerner Fests. Nur: Die ÖV-Betriebe verzeichnen einen markanten Rückgang.

Drucken
Teilen
Wie viele Leute sind gekommen? Besucher am diesjährigen Luzerner Fest auf der Rathausbrücke. (Bild: Philipp Schmidli  / Neue LZ)

Wie viele Leute sind gekommen? Besucher am diesjährigen Luzerner Fest auf der Rathausbrücke. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Nach dem 5. Luzerner Fest vor zehn Tagen kommunizierte das Organisationskomitee: 80 000 Besucher sind gekommen. Das wären gleich viele wie im Vorjahr. Doch die Zahl stösst nicht nur bei Festbesuchern auf Misstrauen. Auch Standbetreiber äussern hinter vorgehaltener Hand Zweifel. Sie fragen: «Warum wird nicht geklärt, wie diese Zuschauerzahlen entstehen?»

Verlässlichere Anhaltspunkte liefern die Fahrgastzahlen von SBB und Nachtstern. Laut SBB-Mediensprecher Reto Schärli beförderten die SBB und die Zentralbahn nach 23 Uhr 18 000 bis 19 000 Fahrgäste nach Hause. Im Vorjahr waren es noch 20 000, der Rückgang beträgt bis zu zehn Prozent. Und der Nachtstern meldet im Vergleich zum Vorjahr einen noch stärkeren Rückgang. VBL-Betriebsleiter Beat Nater sagt: «Unsere erste Auswertung ergab, dass wir am Luzerner Fest rund 15 Prozent weniger Fahrgäste hatten.»

Von Seiten des Organisationskomitees des Luzerner Fests bestätigt man, dass die kommunizierte Besucherzahl «nur» eine Schätzung ist.

<%DIA id="94275" text="Luzerner Fest 2013"%>

Emanuel Thaler

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung oder als Abonnent/-in kostenlos im E-Paper.