LUZERN: Luzerner Theater: Ein Abriss wäre möglich

Die Zukunft des Luzerner Theaters ist angesichts der aktuellen Neubaudebatte ungewiss. Eine Umnutzung wäre nicht einfach.

Hugo Bischof
Merken
Drucken
Teilen
Beim Bau eines neuen Theaterhauses wird das alte Luzerner Theater möglicherweise abgerissen. (Bild: Archiv Philipp Schmidli/Neue LZ)

Beim Bau eines neuen Theaterhauses wird das alte Luzerner Theater möglicherweise abgerissen. (Bild: Archiv Philipp Schmidli/Neue LZ)

Bis 2022 soll in Luzern ein neuer Theatersaal stehen – in der Nähe des KKL. So lautet die Vision, die der Kanton und die Stadt Luzern kürzlich präsentierten. Falls das Luzerner Theater tatsächlich eine neue Heimstätte nahe beim KKL erhält, hat das heutige Haus an der Reuss ausgedient. Was passiert dann mit dem 174jährigen Gebäude, das heute unübersehbar zum Stadtbild gehört?

Nicht unter Denkmalschutz

Das Gebäude steht nicht unter Denkmalschutz. Es ist aber im provisorischen Bauinventar der Stadt Luzern als erhaltenswert eingestuft. Zudem liegt es in der Ortsbildschutzzone A. «Die Frage, ob ein Abriss möglich wäre, lässt sich heute noch nicht einfach beantworten», sagt Stadtarchitekt Jürg Rehsteiner. Zuerst müsse geklärt werden, ob das Gebäude anders genutzt werden könnte. Diese Frage könnte knifflig sein: «So einfach wie ein normales Bürogebäude liesse sich das Luzerner Theater nicht umnutzen.»

Gemäss Rehsteiner gilt es dabei auch die städtebauliche Situation zu berücksichtigen. «Es ist ein sehr spezieller Platz, in unmittelbarer Nähe von Jesuitenkirche und Kapellbrücke.» Rehsteiner betont: «Falls sich zeigen sollte, dass eine sinnvolle Umnutzung nicht möglich wäre, wäre ein Abriss denkbar.»

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.

Ihre Meinung ist gefragt

Sind Sie für oder gegen einen Abriss des Luzerner Theaters an der Reuss? Was halten Sie vom Inseli als Standort für ein neues Theater? Loggen Sie sich ein und diskutieren Sie auf www.luzernerzeitung.ch/forum mit.