LUZERN: Luzerns «Mr. Pickwick Pub» wird rauchfrei

Ab dem 1. Juli darf im englischen Pub am Luzerner Rathausquai nicht mehr geraucht werden. Die Geschäftsführung schliesst sich somit dem globalen Nichtrauchertrend an.

Drucken
Teilen
Ab 1. Juli: freie Sicht für Personal und Gäste. (Bild Eveline Bachmann/Neue LZ)

Ab 1. Juli: freie Sicht für Personal und Gäste. (Bild Eveline Bachmann/Neue LZ)

Das «Mr. Pickwick Pub» in Luzern verzichtet ab dem 1. Juli auf Zigaretten­qualm in seinem Lokal.

Da das Rauchverbot für das direkt über dem Pub liegende Hotel «Pickwick» bei den Gästen auf positive Resonanz gestossen ist, wird es nun auch auf die Beiz ausgeweitet.

Laut dem operationellen Leiter der Mr. Pickwick Pubs, Jon Southworth, stösst das Verbot auf allgemeine Akzeptanz. Der Grossteil ihrer internationalen Klientel komme aus Ländern, in welchen eine rauchfreie Umgebung bei der Arbeit und beim Trinkgenuss schon fast zu erwarten sei.

Mehr Gäste – trotz Verbot?
Gesundheitsbewusst gibt sich die Geschäftsführerin des Pubs, Jolanda Merx: «Wir müssen in Zukunft noch mehr auf die Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeitenden achten.»

Sicherlich werden nicht alle Raucher gerne von ihren Glimmstängeln ablassen, doch Merx hofft auf deren Verständnis und fügt einige Vorteile an: «Man hat keine verrauchten Haare und Kleider mehr und kann sein Essen und sein Bier wirklich geniessen.» Dadurch erhofft sich der Pub zusätzliche Gäste.

mer